Frau liest am Fenster, rechts ein Button: Deine Buchhandlung liefert!

 

Liebe Leserinnen und Leser, 

die Auswirkungen der Corona-Krise sind noch nicht abzusehen. Während des Lockdown tun die Buchhandlungen in Deutschland gerade ihr Möglichstes, um uns alle weiter mit Büchern zu versorgen. Deshalb bitten wir Sie, Ihren regionalen Händler und damit regionale Arbeitsplätze zu unterstützen.
Lassen Sie uns gemeinsam die Leidenschaft für Literatur pflegen und die Buchhandelslandschaft erhalten. Denn Solidarität ist stärker als jedes Virus!

Unterstützen Sie den Buchhandel!

Händler-vor-Ort-Suche

Hilf den Shops in deiner Gegend - shop online, shop daheim!

Mit shopdaheim.de wurde von Thalia, Mayersche und Osiander schnell und pragmatisch eine Einkaufsplattform für lokale Händler in Deutschland und Österreich eröffnet. Sie ist für alle Händler und Handelsinitiativen offen. Kunden können so unkompliziert ihre regionalen Händler vor Ort finden und durch ihren Kauf unterstützen.

Los geht's!  >  

Aktionen unserer Verlage

#findyourbookstore

In Zeiten der Verunsicherung verschiebt sich mitunter der Blickwinkel auf unsere Welt und es müssen neue Wege ausprobiert werden. Dies betrifft auch die Buchhandlungen. Sie sind trotz Ladenschließungen weiterhin für Sie und für unsere Bücher im Einsatz und verkaufen online und/oder nehmen Bestellungen per Mail oder Telefon an – und bieten oftmals kostenlose und kontaktlose Lieferungen an. Alles, damit Sie mit Büchern versorgt werden können. Die dürfen besonders in unsicheren Zeiten wie diesen nicht fehlen.

Werfen Sie gemeinsam mit dem Rowohlt-Verlag einen Blick in ihre Nachbarschaft und unterstützen Sie Ihren lokalen Buchhandel.

Finden Sie hier eine Buchhandlung in Ihrer Nachbarschaft >

Regeln fürs Homeoffice

Auch die Mitarbeiter des Verlags Kiepenheuer & Witsch sind im Homeoffice, und die meisten sind wie viele von uns Absolute Beginner auf dem (Privat-)Gebiet.

Eigentlich läuft es ganz gut, doch wie lange noch? Experten sind gefragt! Und so haben die Kollegen ihre Autorinnen und Autoren nach guten Ratschlägen gefragt.

Hier geht es zu den Tipps. >

Buchtipps zur Krise #bleibtzuhause

Die Coronakrise – man liest und hört überall von ihr. Immer wieder neue Informationen, immer mehr Berichte, man kann dem Thema nicht entkommen. Doch wie umgehen mit einer Krise wie dieser?

Die Verlagsgruppe Droemer Knaur stellt Bücher vor, die beraten, informieren oder inspirieren. So sind sie auch in Zeiten der Krise der ideale Wegbegleiter, um mit schwierigen Phasen umzugehen und nicht den Mut zu verlieren.

Zu den Buchtipps >

Wir bleiben zu Hause

Der Alltag der S. Fischer Kollegen und auch ihrer Autor*innen beschränkt sich derzeit auf das eigene Heim. Für die meisten ist das Home Office eine gute Alternative, um weiterhin an all den Büchern zu arbeiten, die sie lieben. 

Die S. Fischer Verlage präsentieren auf ihrer Website die Geschichten und Ideen ihrer Autor*innen, geben Buchempfehlungen und bringen Lesungen zu Ihnen nach Hause. 

Hier geht es zu den Buchempfehlungen >

#Weitermachen

S. Fischer hat Autor*innen, Buchhändler*innen, Lektor*innen, Übersetzer*innen, Agent*innen, Kolleg*innen und Freunde gebeten, sich jemanden zu suchen, dem sie in diesen Zeiten schreiben wollen.

Immer Dienstag und Freitag werden in den nächsten Wochen Briefe online gehen. 

Zu den Briefen >

Leseempfehlungen für zu Hause

Damit Ihnen die Decke zu Hause nicht auf den Kopf fällt haben wir hier einige Leseempfehlungen der Verlage S. Fischer, Kiepenheuer & Witsch, Rowohlt & der Verlagsgruppe Droemer Knaur für Sie zusammengestellt.